Saint Germain
Reden über ICH BIN
Niemiecka wersja książki
Medytacje nad JAM JEST

119,00 

Niemiecka wersja książki Saint Germaina p.t. „Medytacje nad JAM JEST”. Tytuł: „Reden über ICH BIN”.

Opis książki w j. niemieckim:

Voltaire sagte über Saint Germain – „Ein Mensch, der alles weiß und niemals stirbt”!

In diesem Buch übermittelt Saint Germain den Schülern das Wissen über die Höheren, Inneren Gesetze des Lebens. Die übermittelten Hinweise sind konkrete Anwendungen des Wissens über unser Wahres Wesen – die „ICH BIN“ GEGENWART und ermöglichen dem Leser, sie einfach in das eigene Leben zu integrieren. Der Leser wird zu einem immer höheren Verständnis des eigenen Wesens, sowie zu immer höheren Schwingungsebenen in die Oktave des Lichts geführt.

SKU: 63 Kategoria:

Opis

Dieses Buch ist in besonderem Maße erfüllt von dem Bewusstsein und der Liebe des aufgestiegenen Meisters Saint Germain und vieler anderer Meister. Sie alle arbeiten gemeinsam daran, uns allen, die diese Weisheiten lesen oder mit ihnen in Verbindung treten, Schutz, Freiheit, Erleuchtung und Vollkommenheit zu bringen. Mit dem Ziel, dass wir die eigene Meisterschaft erlangen können. Es beinhaltet universelle Gesetze des Lebens, des Universums, der Liebe, der Macht und der Weisheit.

Ausschnitte aus dem Buch:

Diese Bücherreihe ist in tiefster ewiger Liebe und Dankbarkeit gewidmet: Unseren geliebten Meistern Saint Germain, Jesus, dem großen göttlichen Leiter, ebenso der großen Weißen Bruderschaft des Königlichen Teton, der Bruderschaft des Mount Shasta, den Großen von Venus und jenen anderen Aufgestiegenen Meistern, deren liebende Hilfe unmittelbar ohne Grenzen war.

(…)

Zur heutigen Zeit wird die Aufmerksamkeit der Menschen auf das bewusste Verständnis und die praktische Anwendung des Wortes „ICH BIN” hingelenkt, durch die Aufgestiegenen Meister Saint Germain, Jesus und andere erhabene Wesen, die unaufhörlich das große Licht ausgießen, damit Freiheit, Frieden und Vollkommenheit freigesetzt werden. Das kosmische Gebot, zur Verwirklichung des dauernden Goldenen Zeitalters ist erlassen worden und muss auf diesem Planeten erfüllt werden.

Die großen Aufgestiegenen Meister haben seit Jahrhunderten vorgearbeitet, damit das Licht, das nun das ganze Weltensystem – zu dem diese Erde gehört – durchflutet, sich ausbreiten kann. Das große Kosmische Gesetz hat die Freisetzung und Steigerung dieses Lichtes in die Wege geleitet und wo es immer durchströmt, zwingt es alle Dinge, sich der Vollkommenen Göttlichen Ordnung einzufügen.

Diese Hohen Wesen waren immer die Hüter der Ewigen Inneren Erkenntnisse über die Benützung des großen Schöpferwortes ”ICH BIN”. Nur sie allein haben die Fähigkeit in umfassender Klarheit zu übermitteln, was durch die Verwendung der beiden Wörter ”ICH BIN” ausgelöst wird, geschieht.

Durch alle Jahrhunderte waren sie die älteren Brüder, die Beschützer und untrüglichen Lehrer der Menschen. Die Aufgestiegenen Meister stellen für die Menschheit dieser Erde den einzigen – unfehlbaren Quell der Belehrung – dar, denn sie sind ganz Göttlich und Eins mit GOTT selbst für jeden Einzelnen. Sie sind die lebendige Erfüllung des Gesetzes dass sie lehren und sie sind die Einzigen, die durch eigene Tat den vollständigen Sieg über den so genannten Tod errungen und bewiesen haben.

Sie sind die volle Offenbarung jenes Lichtes und jener Liebe, die das Weltall regieren und die durch alle Unendlichkeit die göttliche Ordnung aufrechterhalten.

In der gegenwärtigen Zeit wird ihr vereinigtes Licht ausgeströmt und überflutet die Erde. Alles, was nicht diesem Licht zugehört, wird dabei zerstört. Dieses Licht wird sich immer weiter über den ganzen Planeten ausbreiten, bis alle Erdenmenschen auferstanden sein werden und die Erde selbst als flammende Sonne ihren vorbestimmten Weg durch den Weltraum wirbelt.

Diesen Großen Aufgestiegenen Meistern verdankt die Menschheit alles Gute, das sie jemals empfangen oder hervorgebracht hat; denn sie sind die Wege und die Mittel, durch die das unendliche Gott-Selbst seine Vollkommenheit in die begrenzte Tätigkeit der Persönlichkeiten ausweitet.

Diese Erde und ihre Menschen betreten das „ICH BIN” Zeitalter und daher muss die volle Anwendung dieser „ICH BIN” Erkenntnisse verstanden und betätigt werden – durch die einzelnen Menschen die hier leben – in der Gegenwart und in der nahen Zukunft.

Die großen Kosmischen Wesen, die Aufgestiegenen Meister und Engelscharen haben im vergangenen Jahre Amerika und sein Volk mit gewaltigen Kräften behütet, und alle Menschen, die sie im Namen der „Mächtigen ICH BIN GEGENWART” anrufen, die ihre Gefühle in Harmonie halten und ihrer eigenen „Mächtigen ICH BIN GEGENWART” stetig innigste Liebe ausströmen lassen, werden sie ohne Einschränkung ihre Hilfe schenken.

Dieses Buch ist besonders erfüllt mit dem Bewusstsein und der Liebe des Aufgestiegenen Meisters Saint Germain und vieler anderer Meister, die mitarbeiten, um allen, die diese Reden lesen oder mit ihnen in Verbindung treten Schutz, Freiheit, Erleuchtung und Vollkommenheit bringen, damit sie alle die Meisterschaft erlangen und ihre Auferstehung vollziehen können.

Es ist das Vorrecht eines jeden Schülers des Lichtes, nun im Namen der „ICH BIN GEGENWART” mit aller Innigkeit und Liebe diese Großen anzurufen, sie möchten Amerika, Regierung und Volk beschützen, alle Regierungsbeamte erleuchten, alle innerhalb der Grenzen vollkommen zu machen und überall Gehorsam zu erzwingen, damit alles nur Ihm diene, dem Lichte Gottes, das nie versagt.

Godfre Ray King

(…)

Die dreiunddreißig Reden dieses Buches wurden in unserem Heim während des Jahres 1932, über einen sichtbaren Licht- und Klangstrahl diktiert, durch den Aufgestiegenen Meister Saint Germain und andere Meister, die sich dieser Tätigkeit widmen. Der Klang der Meisterstimme wurde von allen Anwesenden im Raume gehört, mit den gewöhnlichen Sinnen. Zu Zeiten stand auch seine sichtbare greifbare Gestalt gegenwärtig im Raume, wenn er die Kraft der Licht­strahlen ausschickte, um besondere Werke zu vollbringen.

Dreißig Jahre lang hat Saint Germain uns geschult und vorbereitet, damit er in der heutigen Krise der äußeren Welt, die Hilfe der Aufgestiegenen Meister in dieser Art zu bieten vermöge, um alle Menschen zu beschützen und zu befreien, die sich bewusst anstrengen, sich zu läutern und die Meisterschaft über alle Dinge dieser Erde zu erreichen.

Noch nie wurde einzelnen Menschen – außer den Geheimstätten der Großen Weißen Bruder­schaft – solche eindringliche höchste Belehrung über das „ICH BIN” erteilt. Nie mehr seit Tausenden von Jahren wurden den Menschen die Wahrhafte innere Wegleitung und der Gebrauch der Heiligen Flamme so deutlich gelehrt, wie es Saint Germain und andere Aufgestiegene Meister nun getan haben. Wir erhielten von ihnen auch die Erlaubnis, Schülern die Wahrheiten, wie diese Reden sie darbieten, zu erläutern. Solcher Unterricht wurde bisher einem Schüler erst erteilt, nachdem er eine dreijährige Probezeit in den Geheimstätten bestanden hatte.

Die Verhältnisse der äußeren Welt sind heute von solcher Art, dass jene, die ernstlich das Licht suchen und nach dem aufbauenden Wege des Lebens verlangen – mehr als nur menschliche Hilfe benötigen – wenn sie diesen Zeitabschnitt des Zerfalls überdauern wollen. Dieses Chaos ist das Ergebnis angehäuften Missklanges, den die Menschheit während Jahrhunderten in Fülle erzeugt hat und der heute die äußere Erfahrung der einzelnen Menschen schwer belastet.

Das Bedürfnis der Erdenkinder nach Schutz und Hilfe ist zur Stunde so groß, dass die Großen Aufgestiegenen Meister und Heerscharen des Lichtes nun die Schranken niedergelegt haben und das innere Verständnis der „Mächtigen ICH BIN GEGENWART” auch für das äußere Leben der Menschen freigeben – damit alle – die sich nach dem Lichte sehnen und sich bewusst bemühen, ihre eigene Freiheit und Meisterschaft zu erringen, eine Hilfe empfangen, die ihnen den ewigen Sieg bringen wird.

Über die wirkliche Bedeutung der ”ICH BIN GEGENWART” haben bisher nur Bruchstücke die äußere Welt erreicht. Der Aufgestiegene Meister Saint Germain sagt: „Das Wissen um diese Wahrheiten ist für die Menschen wichtiger – als alles andere – und niemals kann der Einzelne FREIHEIT und VOLLKOMMENHEIT erringen – es sei denn – durch bewusste Anwendung dieser ERKENNTNISSE„. Saint Germain betrachtet die Notwendigkeit solcher Belehrung als so groß, dass er mehr als dreiunddreißig Abhandlungen diktierte in denen er darlegt, was im äußeren Leben des Einzel­nen geschieht, wenn er sagt ”ICH BIN”. Er fügt bei: „Nichts kann einen Menschen so mächtig segnen und beglücken wie das bewusste Erfassen des wahren Sinnes dieses Schöpferwortes”.

In der Reihe dieser Bücher findet sich immer wieder der Aufruf: ”Mächtige ICH BIN GEGENWART tritt hervor”. Es handelt sich dabei immer um eine Anrufung, die GOTT GEGENWART vorzuströmen oder die VOLLKOMMENHEIT – die für eine bestimmte Sache gewünscht wird – freizusetzen und zu verwirklichen.

Es wird immer gedacht, gefühlt, geschrieben oder gesprochen mit dem Gefühl intensiver LIEBE. Es ist immer eine Anrufung an Gott, die ”Mächtige ICH BIN GEGENWART”, die überall VOLLKOMMENHEIT herstellen und auf diese Weise den GÖTTLICHEN WILLEN – VOLLKOMMENHEIT auf der Erde manifestieren soll. Wenn dieser Aufruf getätigt wird, dann bedeutet es immer, dass das äußere Selbst Gott im Namen der ”Mächtigen ICH BIN GEGENWART” ruft und den Befehl an die Substanz und Energie erteilt, diesem Dekret gehorsam zu sein. Dies ist eine Selbst-bewusste Anstrengung, die benötigt wird, um die Türe für die INTELLIGENZ des ”ICH BIN” zu öffnen, damit ES SEINE VOLLKOMMENE MANIFESTATION zustande bringt.

Dieses Buch überträgt nicht nur das Verständnis des Aufgestiegenen Meisters stammend von ”ICH BIN”, sondern ist auch geladen mit dem Bewusstsein des Aufgestiegenen Meisters Saint Germain sowie des Lichtstrahles und der Liebe, die aus Seinem Herzen kommen. Es handelt sich dabei um das Gefühl und Verständnis Deren vollen Macht, die für immer Aufrechterhalten wird.

Dieses Buch enthält die Hoffnung, dass die Aufmerksamkeit all derjenigen, die es lesen oder es kontaktieren, so mächtig in der eigenen Göttlichkeit verankert wird, so dass das Bewusstsein des Aufgestiegenen Meisters der ”Mächtigen ICH BIN GEGENWART” die Erde füllt und mit der Macht von Tausend Sonnen die Ewige Herrschaft des Lichtes Gottes, das nie versagt, entfesselt.

Godfre Ray King

(…)

Leben, wie es sich in all seinen Tätigkeiten überall kundgibt, ist Schaffende GOTTHEIT.

Nur aus Mangel an Verständnis für die Anwendung des Denkens und Fühlens unterbrechen die Menschen ständig – reine Ströme dieser Vollkommenen Essenz des Lebens – die natürlicher­weise allerorts ihre Vollkommenheit zum Ausdruck brächte, wenn sie nicht gestört würde.

Die natürliche Richtung des Lebens weist auf LIEBE, FRIEDEN, SCHÖNHEIT, HARMONIE und FÜLLE. Das Leben kümmert sich nicht darum, wer es benützt. Unaufhörlich wogt es heran – um seine Vollkommenheit – immer reicher in die Gestaltung strömen zu lassen, immer mit jenen erhebenden Wirkungen, die seit Anbeginn seinem Wesen innewohnen.

(…)

Der Schüler, der danach strebt, diese mächtigen und doch einfachen Gesetze zu verstehen und anzuwenden, muss schärfer auf seine Gedanken und Ausdrücke achten, in Worten und sonst – denn jedes Mal da du sagst: ICH BIN nicht, ICH KANN nicht, ICH HABE nicht, drosselst du jene Gegenwart, die große Gegenwart in dir, ob du es weißt oder nicht. Dieses geschieht ebenso greifbar, wie wenn du deine Hände um die Augenöffnung einer äußeren Form legtest. Doch besteht hier ein wesentlicher Unterschied. Bei der äußeren Form – dem Schlauch – kann dein Gedanke deiner Hand befehlen und du kannst zu jeder Zeit den Ausstrom wieder frei geben. Gibst du jedoch eine Erklärung ab und sprichst die Worte „ICH BIN nicht”, so setzest du machtvolle, unbegrenzte Kräfte in Bewegung, die nicht mehr aufhören zu wirken, bis sie zurückgerufen werden und bis die erzeugte Unvollkommenheit sich verzehrt hat und umgewandelt ist.

Dieses zeigt auch die gewaltige Macht, die ihr besitzt, diese Mächtige Kraft GOTTES mit Werten zu belegen. Ich sage euch – geliebte Schüler – Dynamit ist weniger gefährlich, denn seine Entladung würde euch nur vom Körper befreien – während diese Gedanken – die ohne WISSEN und ohne BEWÄHRUNG ausgeschickt werden – euch auf unabsehbare Zeit – an das Rad der Wiederverkörperung festbinden.

Ihr seht nun, wie wichtig es für euch ist – zu wissen was ihr tut – wenn ihr gedankenlos unrichtige Ausdrücke verwendet, denn ihr benützt und missbraucht dadurch das Göttliche PRINZIP des Schaffens im Weltall: „ICH BIN”.

Versucht mich richtig zu verstehen. Es handelt sich nicht um einen nichtigen, fremdländischen oder orientalischen Ausdruck, sondern um das höchste Prinzip des Lebens – das in jeder Kultur – die je blühte, benützt und gestaltet wurde. Lautet doch der erste Ausdruck jeder ihrer selbstbewussten Form des Lebens „ICH BIN”. Erst später, in Berührung mit der äußeren Tätigkeit – die mit Scheinwerten belastet ist – beginnt eine Lebensform, sich mit irgendetwas, das weniger ist als „ICH BIN”, zufrieden zu geben.

Beachtet wohl liebe Schüler, wenn einer sagt: „ICH BIN krank”, so kehrt er das Prinzip des Lebens – das seinem Wesen nach nichts als VOLLKOMMENHEIT – bedeutet, in sein Gegenteil um. Durch eigensinnige Unwissenheit wird das Lebensprinzip mit etwas belastet, das ihm natürlicherweise niemals zu Eigen war.

Durch lange Jahrhunderte eigensinnigen Missverstehens haben die Menschen die ganze Atmosphäre um sich mit Lüge und Unwirklichkeit beladen, denn ihr wisst selber, wenn jemand sagt: „ICH BIN krank” – so ist das im Gedanken an seine Göttlichkeit, die niemals krank sein kann – eine gemeine Lüge.

Klingt das in euren Ohren rau und hart?

Dann überdenkt es wohl und bald werdet ihr erken­nen, welchen Segen und welche Befreiung es euch zu bringen vermag.

(…)

Werdet euch der Tatsache bewusst, dass euer Denken und Fühlen in der Vergangenheit den Missklang der heutigen Welt erzeugt hat. Erhebt euch. Ich sage: Erhebt euch. und wandelt mit dem VATER – dem „ICH BIN” – damit ihr euch von diesen Schranken befreien könnt. Es gibt nur ein Ding in diesem Weltall, das euch in Grenzen einzuengen vermag; wenn ihr den äußeren Schein als Wahrheit anerkennt, statt nur die mächtige, schaffende Gegenwart GOTTES in euch.

Die westliche Welt narrt sich gerne mit dem Gedanken, sie weigere sich, die alten östlichen Ideen der Zauberei, mit anderen Worten: den Missbrauch der geistigen Kräfte anzuerkennen. Doch die schlimmste Art von Zauberei findet sich heute in den Bereichen der Politik, durch Missbrauch irregeleiteter Verstandeskräfte, schlimmer als alles, was die Menschheit in ihrer Geschichte bisher erlebt hat.

(…)

Auf jede Weise sollte der Schüler seine Gewohnheiten ins Auge fassen und sie auflösen. Er sollte nicht abwarten, bis ihn jemand aufmerksam macht, sondern sollte selber in sich suchen und alles, was unvollkommen ist, ausreißen. Dies bringt eine Freiheit, wie sie auf keine andere Art erreicht werden kann.

Wer alte Gewohnheiten festhält, gleicht dem, der zerschlissene Kleider trägt. Der Schüler sollte nicht auf jemanden warten wollen, der diese Fragen für ihn überdenke und löse. Er muss es selber tun. Nur er, niemand anders kann es für ihn tun.

Bei dieser Arbeit und unter dieser Strahlung wird alles, was dumpf im Menschen ruht, ins Licht gehoben und aufgezehrt. Seid wachsam, dass die Aufmerksamkeit sich nicht an eine Sache hefte, die ihr nicht wünscht. Es ist vollkommen lächerlich, immer wieder auf Dinge zurückzukommen, die keinen Erfolg gebracht haben. Ihr habt eure Schranken wahrend, Jahrhunderten aufgebaut und könnt euch nun, durch Aufmerksamkeit und Krafteinsatz, innerhalb weniger Jahre von ihnen befreien. Ist das nicht reichlich der Mühe wert? Ist das nicht wunderbar?

(…)

Sieht einer eine Klapperschlange, die aufgerollt zum Angriff bereitliegt, wird er dann auf sie zueilen und sich ihrem Bisse darbieten? Sicherlich nicht. Doch gerade das tut ein Schüler, wenn er seine Aufmerksamkeit sich alten Sachen und Sorgen zuwendet. Solche Gewohnheiten sind nichts als Triebkräfte aus der Vergangenheit, belastet mit besonderen Eigenheiten.

Im Leben gibt es nur zwei Tätigkeitsbereiche. Lasst ihr nicht die INNEREN Kräfte euch lenken, gemäß ihrem Plane der Vollkommenheit, dann werden die äußeren Kräfte euch beherrschen müssen.

Wird eurem Verstand ein aufbauendes Bild zugeschickt, so ist dieses, eine Wirklichkeit. Belebt ihr es wieder durch innere Vorstellung und haltet es fest, so bringt ihr diese Wirklichkeit ins Dasein. Man kann seiner eigenen GOTT-GEGENWART so bewusst werden, dass man sie zu jeder Zeit zu sehen und ihre Strahlung, die sie uns zuströmen lässt, zu fühlen vermag.

Der äußere Verstand bringt der äußeren Welt im unwesentlichen und unerwünschten Dingen alles Vertrauen entgegen. Es liegt nun an dem Schüler, einen Verstand zu zwingen, das gleiche Vertrauen, das er der Unvollkommenheit der Sinne zuwendet, auch der Vollkommenheit GOTTES zu gewähren.

(…)

Wieder erinnere ich die Schüler daran: Was auch eure persönlichen Meinungen über die Wahrheit sein mögen, die Richtigkeit der zusammengefassten Belehrungen – die ich nun vorbringe – habe ich während vieler Jahrhunderte bewiesen. Mit unbedingter Sicherheit bringen sie die Freiheit und volles Verstehen. Wer dieses größten Nutzens teilhaftig werden will, lausche mit gänzlich offenem Sinne im Bewusstsein, dass das ”ICH BIN” die schaffende Gegenwart Gottes in euch – euch zweifellos befähigt, die Lehren zu empfangen, aufzunehmen und ohne Einschränkung anzuwenden. Sie trägt eine Strahlung mit sich, die in gewissen Schülern heute das Verständnis dieser einfachen, doch mächtigen Wahrheitsworte weckt, zu ihrem großen Segen und ihrer Befreiung.

Seit vielen Jahrhunderten kennen die Menschen die Mahnung: ”Ihr könnt nicht zweier Herren dienen”. Warum ist dies so? Vor allem weil es nur eine Intelligenz, nur eine Gegenwart, nur eine Kraft gibt, die handeln kann und dies ist die tätige Gegenwart Gottes in euch. Wendet ihr euch den äußeren Gestaltungen zu und gebt die Kraft an allerlei Scheinwerte, so versucht ihr einem falschen, unrechtmäßigen Herrn zu dienen, denn die äußere Erscheinungswelt kann nur durch die Benutzung von Gottes Mächtiger Kraft, Form finden.

Eure Fähigkeit, eure Hand zu heben und das Leben, das durch die Nervenbahnen eurer äußeren Körperform fließt, sie sind „schaffende Gottheit” in eurem Leibe, mittels eures Gemütes.

(…)

Während aller Zeitalter unterstand der Schüler, der über begrenzte Ziele hinauswachsen wollte, gewissen notwendigen Richtlinien der Lebensführung. Es ist diese die Erhaltung und Beherrschung der Lebenskraft mittels der Sexualität.

Benutzt ein Mensch diese Kraft, ohne auch nur daran zu denken, sie zu lenken, und sagt er plötzlich: Ich will damit aufhören, will jäh abbrechen, ohne dass er die richtige Haltung des Bewusstseins gewinnt, so unterdrückt er einfach den Fluss der Kraft, der er verkehrte Richtung gegeben hatte. Will ein Schüler seine Sexualkraft meistern lernen, so kann ihm eine einfache Feststellung, wenn in vollem Verständnis angewendet, mehr als alles andere helfen. Sie wird in natürlicher und normaler Art den Fluss der Lebensenergie umlenken und diesen in seine natürlichen Kanäle zurückbringen. Dieser Machtspruch Jesu lautet: „ICH BIN die AUFERSTEHUNG und das LEBEN”.

Dieses Wort läutert nicht nur das Gedankenleben, es stellt die mächtigste, erhebende und berichtigende Kraft dar, die diese größte Schranke, die dem hohen geistigen Ziele im Wege steht, zu überwinden vermag. Wer den inneren Antrieb verspürt, diese Hindernisse zu beseitigen und Jesu Feststellung ernstlich und andauernd anwendet, wird diesen wunderbaren Kraftstrom zum höchsten Mittel­punkt des Gehirns erheben, wie es dem ursprünglichen Plane entspricht.

Wem dieses gelingt, der wird nun finden, wie sein Verstand von den wunderbarsten Ideen durchflutet wird, reichlich mit Kraft und Fähigkeit erfüllt, Gestalt zu gewinnen und zum Segen aller Menschen verwendet zu werden. Ich rufe jeden Schüler auf, dieses zu versuchen und die Ergebnisse in seinem eigenen Gemüt und Körper zu beobachten. Empfindet zutiefst dieses Machtwort „ICH BIN die AUFERSTEHUNG und das LEBEN”. Wieder­holt es dreimal, in Gedanken oder laut, und beachtet, welche Erhebung des Bewusstseins es euch bringt. Einige verspüren das beim ersten Versuche, andere erst, nach mehreren Wieder­holungen. Doch es lässt euch ahnen, was bei dauernder Benutzung erreicht werden kann.

ISBN 10: 83-60280-23-1

ISBN 13: 978-83-60280-23-2

EAN: 78-83-60280-23-2

Dodatkowe informacje

Waga 600 g
Wymiary 14.5 × 20.5 cm
Autor

Saint Germain

Książka

okładka miękka

Objętość

388 stron